Immobilienpreise aktuell 11/22 Iserlohn, Hemer, Menden

Wie stellen sich die immobilienpreise aktuell in Iserlohn, Hemer und Menden dar?

Wie wird sich der Immobilienmarkt in unserer heimischen Region kurz- und mittelfristig entwickeln?

Fest steht: Die Preisrally am heimischen Immobilienmarkt ist vorerst zum Stillstand gekommen.

Zuverlässige Daten über die aktuelle Preisentwicklung am Immobilienmarkt liefert der Verband deutschen Pfandbriefbanken. Der dort veröffentlichte vdp-Immobilienpreisindex zeigt deutlich einen Knick, der die erste Preissenkung am Deutschen Immobilienmarkt seit mehr als 12 Jahren darstellt. Bei Wohnimmobilien ist im dritten Quartal 2022 ein Preisrückgang von 1 Prozent zu beobachten. Das sind immer noch rund 4,7 Prozent mehr als im Vorjahr, aber der stete Aufwärtstrend der letzten Jahre scheint gebrochen. Vergleicht man den Markt der Ein- und Zweifamilienhäuser mit dem der Mehrfamilienhäuser, so schneiden die Ein-und Zweifamilienhäuser mit einem Preisrückgang von 0,7 Prozent besser ab, als die Mehrfamilienhäuser. Bei Letzteren lässt sich ein Preisrückgang von ca. 2 Prozent feststellen.

Was beeinflusst die Immobilienpreise aktuell in Iserlohn, Hemer und Menden?

Aktuell beträgt die Teuerungsrate in Deutschland 10,4 Prozent und hat damit den höchsten Stand seit 1951 erreicht.

Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, hat die Europäische Zentralbank (EZB) seit Jahresbeginn den Leitzins nach und nach erhöht. Zuletzt am 2. November 2022 um satte 0,75 Prozentpunkte auf 2 Prozent. Das wiederum trieb die Hypothekenzinsen von rund 1 Prozent bei 10-jähriger Zinsfestschreibung im Januar auf derzeit fast 4 Prozent.

Zinsbindungfester Sollzinseffektiver Jahreszins
5 Jahre3,29 %3,39 %
10 Jahre 3,35 %3,43 %
15 Jahre3,46 %3,54 %
Beispielhafte Darstellung Stand 25.11.2022

Diese Entwicklung engt den Kreis derer, die sich Wohneigentum noch leisten können, spürbar ein. Die Folge: die Nachfrage sinkt. Ähnliches gilt für Investoren, die beispielsweise ein Mehrfamilienhaus als Renditeobjekt erwerben wollen. Die gestiegenen Zinsen schränken die Rendite ein, was wiederum auf die Preise durchschlägt.

Was ist mein Haus wert? kostenlose Wertermittlung-Immobilienbewertung

Wie wird sich die Preissituation am Immobilienmarkt künftig weiter entwickeln?

Soll ich mein Haus jetzt verkaufen oder besser noch warten?

Die rasante Preisentwicklung der letzten Jahre scheint vorerst zum Stillstand gekommen zu sein. Zu beobachten ist auch, dass in den letzten 12 Wochen deutlich mehr Immobilien zum Kauf angeboten werden, als in den Jahren zuvor. Auch wenn das Preisniveau immer noch relativ hoch ist, zeichnet sich ein moderater Rückgang der aufgerufenen Immobilienpreise ab. Sollten die Zinsen noch weiter steigen, wird sich dieser Trend verstärken.

Statisik über die Entwicklung der Immobiliepreise für Häuser, Wohnungen Grundstücke in Iserlohn und Umgebung

Laut einer Erhebung des Online-Immobilienportals Immowelt liegt der Quadratmeterpreis für Häuser in Iserlohn im November 2022 durchschnittlich bei 2.371 €. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Kaufpreise immerhin noch um 12 Prozent gestiegen. Die günstigsten Häuser kosten rund 950 € pro Quadratmeter.      

Wer von der Preisentwicklung der letzten Jahre profitieren möchte, sollte jetzt handeln!

Ganz gleich, ob Eigentumswohnung, Ein.-Zweifamilienhaus, Mehrfamilienhaus oder Gewerbeimmobilie.

Jeder Immobilienverkauf beginnt mit einer Wertermittlung der Immobilie.

Wer könnte das besser als ein regionaler Immobilienmakler vor Ort?

Der Immobilienmarkt in Iserlohn, Hemer, Menden und dem Umland befindet sich in einem ständigen Wandel. Als lokaler Immobilienmakler haben wir all diese Entwicklungen im Blick. Wir kennen die lokalen Besonderheiten und verkaufen Ihre Immobilie zum optimalen Preis.

Gerne sind wir an Ihrer Seite, wenn Sie Ihre Immobilie sicher und profitabel verkaufen möchten.

WZ-Immobilien, Ihr Immobilienmakler in Iserlohn, Hemer, Menden und Umgebung freut sich au Ihre Anruf oder Ihre E-Mail!

KONTAKT

Cookie Consent mit Real Cookie Banner