Grundstückskauf

Die Realisierung eines Bauvorhabens beginnt immer mit der Suche nach dem passenden Grundstück. In einigen wenigen Fällen ist das Grundstück bereits vorhanden. In der Regel aber, folgt auf den Entschluss ein Haus zu bauen, die Suche nach dem geeigneten Bauplatz! Ist dann ein Grundstück gefunden, dass im Hinblick auf Größe und Lage passt und auf dem man gerne seine Baupläne verwirklichen möchte, gilt es vor Abschluss eines Grundstückskaufvertrages auf einiges zu achten.

Wichtige Fragen vor dem Grundstückskauf

Läßt sich auf diesem Grundstück das Bauvorhaben in der geplanten Weise verwirklichen?

  • Gibt es einen Bebauungsplan?
  • Was sagt der Bebauungsplan hinsichtlich Geschosszahl, Firstrichtung, Positionierung des Baukörpers?
  • Müssen PKW-Stellplätze berücksichtigt werden und in welchem Umfang?
  • Handelt es sich um ein Erbbaurecht oder ein Kaufgrundstück?
  • Was darf in der Umgebung gebaut werden – handelt es sich um ein reines Wohngebiet oder nicht?
  • Müssen bestimmte Grenzabstände beachtet werden?
  • Wie darf das Grundstück genutzt werden, in welchem Umfang ist beispielsweise eine teilgewerbliche Nutzung erlaubt?
  • Ist das Grundstück lastenfrei, oder bestehen Baulasten?
  • Sind in Abteilung 2 des Grundbuchs Grunddienstbarkeiten wie Wegerechte oder Leitungsrechte eingetragen?
  • Wann kann mit dem Bauvorhaben begonnen werden?
  • Wie ist der Untergrund beschaffen?
  • Gibt es Bodenanalysen?
  • Können hohe Bäume oder eine hohe nachbarschaftliche Bebauung das Grundstück beschatten?
Erst nach Beantwortung dieser Fragen lässt sich beurteilen, ob sich das Bauvorhaben in der geplanten Weise auf diesem Grundstück verwirklichen lässt.

Noch Fragen? – Sehr gerne!

Für weitere Fragen zu diesem Thema steht Ihnen WZ-Immobilien – Ihr Immobilienmakler in Iserlohn, Hemer, Menden, Hagen, Unna und im Märkischen Kreis – gerne zur Verfügung!

Kontakt